Gerach Schulungszentrum Landau 

 
 

Ich rate, lieber mehr zu können als man macht, als mehr zu machen als man kann. Bertolt Brecht

 

 

Gerach Schulungszentrum Landau Pfalz

 

Steigern Sie das Wissen, die Kompetenz und die Einsatzmöglichkeiten Ihrer Mitarbeiter. In unserem Schulungszentrum in Landau bieten wir Ihnen verschiedene Weiterbildungen an.

Aktuell bieten wir Ihnen folgende Schulungen an:

 

 
 
 

 

Bediener von Hubarbeitsbühnen

Die Unfallversicherungsträger schreiben in Ihrer DGUV Regel 100-500 sowie dem DGUV Grundsatz 308-008 vor, dass nur geeignete und ausgebildete Personen Hubarbeitsbühnen bedienen dürfen. Nicht zuletzt zeigen die von unausgebildetem Personal verursachten Unfälle, zum Teil mit schweren und schwersten Folgen, wie aktuell diese Forderung ist. Auch die großen Sachschäden, die immer wieder zu beklagen sind, zeigen die Notwendigkeit dieser Ausbildung. Unsere erfahrenen Ausbilder vermitteln Ihren Mitarbeitern die nach der Ausbildungsrichtlinie DGUV Grundsatz 308-008 erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten in Theorie und Praxis.

Die Teilnehmer des Lehrgangs müssen mindestens 18 Jahre alt (jünger nach Rücksprache) und zum Führen einer Hubarbeitsbühne geeignet sein. Diese Eignung kann zum Beispiel durch die Untersuchung nach dem Grundsatz der Berufsgenossenschaft G25 (Fahr,- Steuer- und Überwachungstätigkeiten) nachgewiesen werden. Gerne vermitteln wir Ihnen eine solche Untersuchung bei einem erfahrenen Betriebsarzt.

Für die Durchführung des Lehrgangs berechnen wir Ihnen pro Person 169 € zzgl Mwst. Die Gebühren sind im Voraus zu begleichen. Die Schulung beinhaltet die Ausbildung Ihrer Mitarbeiter in Theorie und Praxis, sowie die theoretische und praktische Prüfung. Mit dem erfolgreichen Abschluss der Ausbildung erhalten Ihre Mitarbeiter eine Teilnahmeurkunde sowie einen Fahrausweis für Hubarbeitsbühnen.

Zu den Lehrgängen sind Sicherheitsschuhe sowie ein Passbild des Teilnehmers mitzubringen. Die Lehrgänge sind für Personen vorgesehen, die der deutschen Sprache und Schrift ausreichend mächtig sind. Fremdsprachige Ausbildungen erfolgen nach Absprache. Mindestteilnehmerzahl 8 Personen.
Gerne bieten wir Ihnen die Schulung direkt in Ihrem Hause an.

 

Fahrer von Flurförderfahrzeugen

Die Unfallversicherungsträger schreiben in Ihrer DGUV Vorschrift 68 sowie dem DGUV Grundsatz 308-001 vor, dass nur geeignete und ausgebildete Personen Flurförderzeuge fahren dürfen. Nicht zuletzt zeigen die von unausgebildetem Personal verursachten Unfälle, zum Teil mit schweren und schwersten Folgen, wie aktuell diese Forderung ist. Auch die großen Sachschäden, die immer wieder zu beklagen sind, zeigen die Notwendigkeit dieser Ausbildung. Unsere erfahrenen Ausbilder vermitteln Ihren Mitarbeitern die nach der Ausbildungsrichtlinie DGUV Grundsatz 308-001 erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten in Theorie und Praxis. Hierzu bieten wir Ihnen zwei verschiedene Lehrgänge an:

Unser Lehrgang GS01 richtet sich an Personen, die noch keine Erfahrung im Umgang mit Flurförderzeugen (Gabelstapler) haben und dauert zwei Tage.
Lehrgang GS02 richtet sich an Personen, die bereits Erfahrung im Umgang mit diesen Lagergeräten sowie dem Lagern und Stapeln haben und dauert einen Tag.
Diese Erfahrung muss durch den Auftraggeber (Unternehmer) schriftlich bestätigt werden. Die Teilnehmer des Lehrgangs müssen mindestens 18 Jahre alt (jünger nach Rücksprache)und zum Führen eines Flurförderzeuges geeignet sein.
Diese Eignung kann zum Beispiel durch die Untersuchung nach dem Grundsatz der Berufsgenossenschaft G25 (Fahr,- Steuer- und Überwachungstätigkeiten) nachgewiesen werden. Gerne vermitteln wir Ihnen eine solche Untersuchung bei einem erfahrenen Betriebsarzt.

Für die Durchführung der Lehrgänge berechnen wir Ihnen pro Person:

• Lehrgang GS01 (2 Tage): 249 € zzgl. Mwst.
• Lehrgang GS02 (1 Tag): 145 € zzgl. Mwst.

Die Gebühren sind im Voraus zu begleichen. Die Schulung beinhaltet einen kleinen Imbiss, Tagungsgetränke, die Ausbildung Ihrer Mitarbeiter in Theorie und Praxis, sowie die theoretische und praktische Prüfung. Mit dem erfolgreichen Abschluss der Ausbildung erhalten Ihre Mitarbeiter eine Teilnahmeurkunde sowie einen Fahrausweis für Flurförderfahrzeuge.

Zu den Lehrgängen sind Sicherheitsschuhe sowie ein Passbild des Teilnehmers mitzubringen. Die  Lehrgänge sind für Personen vorgesehen, die der deutschen Sprache und Schrift ausreichend mächtig sind. Fremdsprachige Ausbildungen erfolgen nach Absprache. Mindestteilnehmerzahl 8 Personen.  
Gerne bieten wir Ihnen die Schulung direkt in Ihrem Hause an.

 

Ausbildung zum Brandschutzhelfer

Der Gesetzgeber fordert in der Arbeitsstättenrichtlinie vom Arbeitgeber, dass der eine ausreichende Anzahl von Beschäftigten durch fachkundige Unterweisung und praktische Übungen im Umgang mit Feuerlöscheinrichtungen vertraut zu machen und als Brandschutzhelfer zu benennen hat.

Es entspricht der Lebenserfahrung, dass mit der Entstehung eines Brandes praktisch jederzeit gerechnet werden muss. Der Umstand, dass in vielen Gebäuden Jahrzehnte lang kein Brand ausbricht, beweist nicht, dass keine Gefahr besteht, sondern stellt für die Betroffenen einen Glücksfall dar, mit dessen Ende jederzeit gerechnet werden muss! (OVG Münster 10A 363/86)

Die Verantwortung für die Beschäftigten, die Sicherung des Unternehmens und die öffentliche Sicherheit erfordern eine angemessene Aufmerksamkeit für den Brandschutz. Die notwendige Anzahl von Brandschutzhelfern ergibt sich aus der Gefährdungsbeurteilung. Ein Anteil von fünf Prozent der Beschäftigten ist bei normaler Brandgefährdung nach ASR A2.2 (z. B. Büronutzung) in der Regel ausreichend.
Ziel der Ausbildung sind die Brandprävention, der sichere Umgang mit und der Einsatz von Feuerlöscheinrichtungen zur Bekämpfung von Entstehungsbränden ohne Eigengefährdung und zur Sicherstellung des selbstständigen Verlassens (Flucht) der Beschäftigten.
Die theoretische Ausbildung beinhaltet die folgenden Themen:

  • Grundzüge des Brandschutzes
  • Betriebliche Brandschutzorganisation
  • Funktion und Wirkungsweise von Feuerlöscheinrichtungen
  • Gefahren durch Brände
  • Verhalten im Brandfall

Die praktische Ausbildung beinhaltet:

  • Handhabung und Funktion von Feuerlöscheinrichtungen
  • Löschtaktik und eigene Grenzen der Brandbekämpfung
  • realitätsnahe Übung mit Feuerlöscheinrichtungen an unserem Simulationsgerät
  • Wirkungsweise und Leistungsfähigkeit von Feuerlöscheinrichtungen


Für die Durchführung des Lehrgangs berechnen wir Ihnen pro Person 79 € zzgl. Mwst. Die Gebühren sind im Voraus zu begleichen. Die Schulung beinhaltet Tagungsgetränke, die Ausbildung Ihrer Mitarbeiter in Theorie und Praxis, sowie die theoretische und praktische Prüfung. Mit dem erfolgreichen Abschluss der Ausbildung erhalten Ihre Mitarbeiter eine Teilnahmeurkunde. Die Dauer der Ausbildung beträgt einen halben Tag. Mindestteilnehmerzahl 8 Personen.
Gerne bieten wir Ihnen die Schulung direkt in Ihrem Hause an.

 

Bediener von LKW-Ladekrane

Die Unfallversicherungsträger schreiben in Ihrer DGUV Vorschrift 53 sowie dem DGUV Grundsatz
309-003 vor, dass nur geeignete und ausgebildete Personen Krane bedienen dürfen. Dies gilt auch für LKW-Lade- und Anbaukrane.

Nicht zuletzt zeigen die von unausgebildetem Personal verursachten Unfälle, zum Teil mit schweren und schwersten Folgen, wie aktuell diese Forderung ist. Auch die großen Sachschäden, die immer wieder zu beklagen sind, zeigen die Notwendigkeit dieser Ausbildung. Unsere erfahrenen Ausbilder vermitteln Ihren Mitarbeitern die nach der Ausbildungsrichtlinie DGUV Grundsatz 309-003 erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten in Theorie und Praxis.

Die Teilnehmer des Lehrgangs müssen mindestens 18 Jahre alt (jünger nach Rücksprache) und zum Führen eines Krans geeignet sein. Diese Eignung kann zum Beispiel durch die Untersuchung nach dem Grundsatz der Berufsgenossenschaft G25 (Fahr,- Steuer- und Überwachungstätigkeiten) nachgewiesen werden.

Für die Durchführung des Lehrgangs berechnen wir Ihnen pro Person 199 € zzgl. Mwst. Die Gebühren sind im Voraus zu begleichen. Die Schulung beinhaltet Tagungsgetränke, die Ausbildung Ihrer Mitarbeiter in Theorie und Praxis, sowie die theoretische und praktische Prüfung. Mit dem erfolgreichen Abschluss der Ausbildung erhalten Ihre Mitarbeiter eine Teilnahmeurkunde. Die Dauer der Ausbildung beträgt einen Tag. Mindestteilnehmerzahl 8 Personen.

Zu den Lehrgängen sind Sicherheitsschuhe mitzubringen. Die Lehrgänge sind für Personen vorgesehen, die der deutschen Sprache und Schrift ausreichend mächtig sind. Fremdsprachige Ausbildungen erfolgen nach Absprache.

Gerne bieten wir Ihnen die Schulung direkt in Ihrem Hause an.

 

Für Rückfragen steht Ihnen Alyssa Weißig ( 06341/98771-0) gerne zur Verfügung!
Strict Standards: Only variables should be assigned by reference in /mnt/web202/b3/20/5580820/htdocs/joomla/modules/mod_fblikeboxslider/mod_fblikeboxslider.php on line 14
 


Schulungszentrum Gerach Container GmbH Landau zu den Schulungen



    Mietprogramm

online!


Mietprogramm
Zur PDF-Datei hier klicken






 

Wir sind für Sie da:

Mo - Fr  7:00 - 17:00 Uhr

Sa          7:30 - 12:00 Uhr